Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr ist die Zukunft für den Aktiven Feuerwehrdienst.

Feuerwehrtechnische AusbildungIn der Jugendfeuerwehr werden die Jugendlichen professionell auf den richtigen Umgang mit den feuerwehrtechnischen Geräten und den Materialen vorbereitet.

Den Teilnehmern wird hier aber nicht nur feuerwehrtechnisches Wissen vermittelt, sondern auch allgemeines technisches Verständnis wird gefördert.

Weitere Ausbildungsinhalte in der Jugendfeuerwehr umfassen den Umgang mit Löscharmaturen, die Grundsätze des Feuerwehreinsatzes  und des Brandschutzes sowie Erste Hilfe. Somit werden die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr optimal auf den aktiven Einsatzdienst vorbereitet.

Aber nicht nur die Vorbereitung auf den aktiven Dienst ist wichtig! 

Denn egal ob beim regelmäßigem Übungsbetrieb, beim Ablegen von Abzeichen oder bei gemeinsamen Ausflügen steht immer Teamgeist, Kameradschaft, Spaß und Spiel im Vordergrund.

Hinweis: Aktuelle Berichte über unsere Jugendfeuerwehr findest du hier.

TeamgeistÜbungsthema Brandschutz/LöschenÜbungsthema Ölwehr/Umweltschutz

In der Jugendfeuerwehr lernen die Jungen und Mädchen die praktischen und theoretischen Grundlagen des Feuerwehrdienstes. Das erlernte Wissen können die Jugendlichen bei verschiedenen Prüfungen beweisen und dadurch Abzeichen erwerben.

 

Jugendflamme

Jugendflamme Stufe I - IIIDie Jugendflamme kann von Feuerwehrangehörigen im Alter von 12 bis 18 Jahren abgelegt werden. Sie besteht aus drei Stufen. In jeder Stufe müssen unterschiedliche feuerwehrtechnische Aufgaben gemeistert werden. Diese reichen vom Absetzen eines Notrufs, über Aufgaben aus der Fahrzeug- und Gerätekunde bis hin zum Ablegen verschiedener Knoten.

                                                                                                                                                                              

Wissenstest

Wissenstest Bronze, Silber, GoldJedes Jahr findet für die Jugendfeuerwehr ein Wissentest statt, wobei jährlich ein anderer Themenschwerpunkt gewählt wird. Die Prüfung besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Man kann die Stufen Bronze, Silber, Gold sowie eine Urkunde erreichen.

 

Bayerische Jugendleistungsprüfung                                                                                                                     

Bayerische JugendleistungsprüfungDie Bayerische Jugendleistungsprüfung umfasst verschiedene Aufgaben, die grundlegend für den aktiven Feuerwehrdienst sind. Die Teilnehmer müssen zwischen 14 und 18 Jahren alt sein. In Einzel- und Truppübungen werden verschiedene Knoten, Kuppeln von Schläuchen, Zielspritzen, Erkennen und Zuordnen von Armaturen sowie theoretisches Wissen überprüft.

 

Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr                                                                                              

Jugendleistungsspange der DJFDie Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung für ein Mitglied der Deutschen Jugendfeuerwehr und kann im Alter von 15 bis 18 Jahren abgelegt werden. Sie wird in Gruppenstärke abgenommen, wobei ein besonderes Augenmerk auf eine gute persönliche Haltung und auf ein geordnetes Auftreten der Gruppe gelegt wird. Bei den Disziplinen Kugelstoßen, 1.500-Meter-Staffellauf, Fragenbeantwortung, Löschangriff und Schnelligkeitsübung wird neben der sportlichen Leistungsfähigkeit und einer ausreichenden Körpergewandtheit auch das feuerwehrtechnische und allgemeine Wissen und Können der Teilnehmer geprüft.  

 

Leistungsabzeichen "Die Gruppe im Löscheinsatz"                                                                                             

Leistungsabzeichen Wasser BronzeAb dem Alter von 16 Jahren können die Feuerwehranwärter beim Leistungsabzeichen "Die Gruppe im Löscheinsatz" teilnehmen und die erste Stufe des Abzeichens in Bronze erwerben. Die Jugendlichen arbeiten dabei bereits mit Mitgliedern der aktiven Mannschaft zusammen.

Beim Leistungsabzeichen wird ein Löschangriff mit drei C-Rohren vorgenommen. Die Wasserentnahme erfolgt aus einem Hydranten oder offenem Gewässer. Zusätzlich müssen auch verschiedene Knoten wie Mastwurf, Brustbund oder Halbschlag beherrscht werden.

Mitmachen können alle Mädchen und Jungen ab 12  bis 18 Jahren. Interessierte dürfen einfach zur nächsten Jugendübung kommen oder sich gerne bei unseren Jugendwarten melden. 

Die Jugendfeuerwehr trifft sich an jedem letzten Samstag im Monat - Beginn: 15.30 Uhr und an jedem 2. Montag im Monat - Beginn: 18.00 Uhr. Die nächsten Übungstermine finden Sie außerdem im aktuellen Übungsplan. 

Übungsplan Jugendfeuerwehr (115,4 KB)

Bei Fragen zum Thema Jugendfeuerwehr stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.
Jugendwart:

Thomas Schräml

+49 170 3136743
schraemlthomas@gmx.de

Stellvertretender Jugendwart:    

Johannes Brunner

+49 176 80589393
jo-brunner@web.de

Stellvertretender Jugendwart:

Simon Miethaner

+49 151 15483363
simon.miethaner@t-online.de