THL 2 - VU mehrere PKW

Kurz vor der Ortsumgehung Lederdorn kommt es bei einem Abbiegevorgang an der Abzweigung nach Lederdorn zum Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Traktor. Durch den Aufprall wird das linke vordere Rad des Traktors aus der Verankerung gerissen und der PKW massiv im Frontbereich eingedrückt. Anschließend dreht sich das Fahrzeug einmal um die eigene Achse und prallt ein weiteres Mal gegen den Traktor. Von der Leitstelle Regensburg werden aufgrund des Meldebildes neben einem NAW, zwei RTW und dem ELRD auch die Feuerwehren Bad Kötzting und Gehstorf sowie KBR Michael Stahl, KBI Marco Greil und KBM Florian Heigl alarmiert. Der erweiterte Rüstzug mit ELW 1, HLF 20, RW 2, TLF 16/25, GW-L1 und DLK 23-12 rückt aus.

Vor Ort kümmern sich Ersthelfer sowie die Besatzung eines aus Regensburg zufällig vorbeikommenden KTW um eine schwer verletzte Person welche neben dem PKW liegt. Der Fahrzeuglenker des Traktors wird leicht verletzt und erleidet einen Schock. Beide Verletzte werden vom Notarzt und durch zwei RTW weiterbehandelt und die schwer verletzte Person durch einen Rettungshubschrauber in eine Klinik gefolgen. Die Kräfte der Feuerwehr Bad Kötzting unterstützen bei der Erstversorgung der Verletzten und stellen den Brandschutz an der Einsatzstelle sicher.

Parallel dazu wird die St2132 für die Landung des Rettungshubschraubers im Bereich der Umgehung durch die Feuerwehren Bad Kötzting und Gehstorf sowie der nachgeforderten Feuerwehr Lederdorn voll gesperrt und der Verkehr durch die Ortschaft an der Unfallstelle vorbei geleitet. Nach der Unfallaufnahme wird Unfallstelle von Trümmerteilen und Betriebsstoffen gesäubert und die Fahrbahn geräumt. Die Kräfte der Feuerwehr Bad Kötzting rücken nach über zwei Stunden wieder ein.

Fotos: © Feuerwehr Bad Kötzting


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung Große Schleife 29 203
Einsatzstart 31. Mai 2021 14:01
Fahrzeuge Einsatzleitwagen
Tanklöschfahrzeug
Drehleiter mit Korb
Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug
Gerätewagen Logistik
Rüstwagen