Der Spielmannszug der FF Bad Kötzting

alt

Spielmannszugführer: Traurig Hans (Vorstand)

Ausbilder an den verschiedenen Instrumenten:

Tambour Thomas Kurz
Chronist: Max Zahorik sen.
Lyra: Hans Traurig jun.
Flöten: Hans Tremmel
Fanfaren: Christian Kolbeck
Marschtrommel: Wilfried Oexler

Pfingstfest und der Spielmannszug bilden eine Einheit

„Pfingstfreud ist ins Land gezogen“. Spielkameraden zeigen Vorfreude.

Pfingsten, so möchte man mittlerweile meinen, ist nach den Jahren zur Routine geworden. Doch weit gefehlt. Das Pfingstfest in Bad Kötzting ist und bleibt etwas ganz besonderes. Zur Gewohnheit zählt höchstens die geballte Flut an Spieleinsätzen. Um diese zu meistern wird seit Ostern wöchentlich geprobt.

Für eine Vielzahl von Bad Kötztingern gehören auch die Probenklänge, jeden Montag Abend, zu Pfingsten. Sie stellen mehr oder weniger einen Countdown zum Pfingstfest hin dar. Die Einladung seitens des Pfingstbrautpaares zu den Feierlichkeiten, welche traditionell auch an einem dieser Probenmontage stattfindet, gibt den Spielkameraden einmal mehr Antrieb zur Mitgestaltung des Pfingstfestes. Erfreulicherweise kommt auch dieses Jahr hinzu, das der Spielkamerad Michael Kuchler als Brautführer zu den Hauptakteuren des Pfingstgeschehens gehört.

Vielleicht ist gerade dieser „Zauber“ des Pfingsten in Bad Kötzting Anlass für junge Burschen, die Spielschar zu erweitern und zu verstärken. Selbstverständlich wünscht sich jeder Verein immer noch mehr Nachwuchs. Aber, so Spielmannszugleiter Hans Traurig sen., wir sind durchaus zufrieden. Es gibt Vereine, welche überhaupt keinen Nachwuchs mehr verzeichnen können. Somit ist es für uns doch versöhnlich, immer wieder Nachwuchsspieler begrüßen und an den einzelnen Instrumenten ausbilden zu dürfen.

alt