27.09.2019 - 05.10.2019

Heißbrandausbildung für Atemschutzträger im KBI-Bereich

Aufgrund der zu erwartenden Gefahren im Atemschutzeinsatz ist neben einer körperlichen Fitness auch das richtige taktische Vorgehen sehr wichtig für den Einsatzerfolg. Da die Zahl der Brandeinsätze in den letzten Jahren rückläufig ist, kommt einer praktischen Ausbildung ein hoher Stellenwert zu. Aus diesem Grund wurde vom KBI-Bereich Bad Kötzting für alle mit Atemschutz ausgerüsteten Feuerwehren eine Heißbrandausbildung organisiert. In fünf Ausbildungstagen an zwei Wochenenden konnten so 84 Atemschutzgeräteträger aus 21 Feuerwehren des Inspektionsbereichs Bad Kötzting geschult werden.

Als Standort der Heißbrandausbildung fungierte das Feuerwehrzentrum Bad Kötzting. In der Fahrzeughalle der Ausbildungsstätte fand zunächst eine kurze theoretische Unterweisung statt. Am Außengelände wurden dann zwei praktische Stationen aufgebaut. Mit der sogenannten "Flashbox" konnte beispielswiese ein Türrahmenbrand sowie der Innenangriff in ein brennendes Zimmer geübt werden. Dabei wurden auch veränderliche Brandstellen oder einen Flash-Over simuliert. An einer weiteren Station konnte mit dem „FireTrainer" eine Ventilbrandstelle oder ein Flächenbrand simuliert werden. Beide Anlagen befinden sich im Eigentum des Bezirksfeuerwehrverband Oberpfalz und können für Ausbildungszwecke ausgeliehen werden.

Die Ausbildung an beiden Übungsstationen erfolgte durch speziell geschultes Personal aus verschiedenen Feuerwehren im Landkreis Cham. Die Kameraden der Feuerwehr Furth im Wald (Standort der Atemschutzpflegestelle) übernahmen dabei federführend die Ausbildung sowie die Wartung und Pflege der eingesetzten Atemschutzgeräte.

Zum Auftakt der Fortbildung am 27.09.2019 konnte Kreisbrandinspektor Andreas Bergbauer den Kreisbrandrat Michael Stahl, die Kreisbrandmeister Alexander Beier, Florian Heigl, Richard Richter und Josef Pritzl sowie den stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Bad Kötzting Wolfgang Pilz begrüßen. Ebenso dankte er dem Kommandanten der Feuerwehr Bad Kötzting, Michael Weiß und dessen Mannschaft für die Unterstützung im Verlauf der Ausbildung sowie für die zur Verfügung Stellung des Ausbildungsgeländes. Weiterhin bedankte er sich auch bei den einzelnen Ausbildern für die Unterstützung bei der Schulung.

Fotos: © Feuerwehr Bad Kötzting