07.09.2019

Jugendgemeinschaftsübung am Hohenbogen

Am Samstag den 07.09. fand die diesjährige Jugendgemeinschaftsübung im KBM-Bereich Bad Kötzting statt. Ausrichter der Übung war dieses Jahr die Feuerwehr Thenried, welche mit dem ehemaligen NATO-Militärgelände am Hohenbogen (Fernmeldesektor F) ein sehr interessantes Objekt ausgewählt hatte.

Durch einem Funksammelruf wurden gegen 14:00 Uhr die Feuerwehren Bad Kötzting, Sperlhammer, Wettzell, Arndorf, Voggendorf, Grafenwiesen, Thenried und Rimbach von Einsatzleiter Christof Hofmann (Jugendwart der FF Thenried) zum Übungsobjekt beordert. Angenommen wurde dabei der Brand eines Wohn- und Dienstgebäudes, welcher bis zum Eintreffen der Feuerwehren bereits auf nebenstehende Gebäudeteile übergegriffen hatte. Die örtlich zuständigen Wehren aus Thenried und Rimbach errichteten unmittelbar nach dem Eintreffen am Übungsobjekt eine Widerstandslinie zwischen den betroffenen Gebäuden. Die Wasserversorgung wurde dabei durch die Jugendfeuerwehren aus Voggendorf und Sperlhammer sichergestellt, welche die vorhandene Löschwasserzisterne in Betrieb nahmen und Förderleitungen erstellten.

Die Jugendfeuerwehr Bad Kötzting unterstützte gemeinsam mit den Wehren aus Arndorf, Wettzell und Grafenwiesen die Brandbekämpfung mit mehreren C-Rohren. Von Seiten der Jugendfeuerwehr Bad Kötzting wurden dazu zwei C-Rohre im Außenangriff vorgenommen.

Nach circa einer Stunde konnte dann das Übungsende bekanntgegeben werden. Die anwesenden Führungskräfte KBM Florian Heigl, KBI Andreas Bergbauer, KBR Michael Stahl, Inspektionsjugendwart Christian Miefanger und Bürgermeister Ludwig Fischer konnten in der Abschlussbesprechung ein durchwegs positives Fazit ziehen. Zum Abschluss konnte von den Teilnehmern auch noch der ehemalige Fernmeldeturm besichtigt werden, bevor die Jugendgruppen wieder die Heimfahrt antraten.

Eingesetzte Kräfte: LF 16/12

Fotos: © Feuerwehr Bad Kötzting (2,3,4), WebTeam Feuerwehr-Inspektion Bad Kötzting (1)