14.04.2019 - 01:01

Brand von Holzvorräten neben einer Scheune in Thenried

Ort: Thenried

Straße: Zettischer Straße

Kurz nach Mitternacht entdeckte ein Autofahrer einen Brand im Bereich eines Anwesens an der CHA49 zwischen Zettisch und Thenried. Von der Leitstelle Regensburg wurde daraufhin die Feuerwehr Thenried sowie die zuständigen Führungskräfte mit dem Stichwort "Brand einer Gartenhütte" alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte brannten circa 200 Quadratmeter gelagertes Holz neben einer Scheune. Das Feuer drohte bereits auf die angrenzende Scheune überzugreifen. Während umgehend ein erster Löschangriff eingeleitet wurde forderte Kommandant Johann Kastl die Feuerwehren aus Rimbach und Zenching nach, ehe von KBI Andreas Bergbauer die Alarmstufe nochmals erhöht und die Feuerwehr Liebenstein sowie die Drehleiter aus Bad Kötzting angefordert wurden. Die Feuerwehr Bad Kötzting rückte daraufhin mit ELW, TLF, DLK und TroTLF aus, weiteres Personal ging auf Wachbereitschaft.

Vor Ort konnte das Feuer durch einen intensiven Löschangriff schnell eingedämmt und ein Übergreifen auf die benachbarte Scheune verhindert werden. Hierfür wurden mehrere Trupps unter PA eingesetzt. Die Drehleiter der Feuerwehr Bad Kötzting bildete eine Riegelstellung zur angrenzenden Scheune und unterstützte die Löscharbeiten von oben. Ein weiterer PA-Trupp der Feuerwehr Bad Kötzting kontrollierte die Scheune mittels Wärmebildkamera auf Glutnester. Die Löschwasserversorgung für die eingesetzten Kräfte konnte durch einen nahen Weiher sichergestellt werden. Der Straßenabschnitt der Kreisstraße CHA 49 war während der Löscharbeiten komplett gesperrt.

Das Lagergut wurde im Anschluss durch einen Bagger abgetragen und letzte Glutnester abgelöscht. Zur Absicherung der Feuerwehreinsatzkräfte war die Besatzung des RTW aus Furth im Wald vor Ort. Die letzten Kräfte der Feuerwehr Bad Kötzting rückten gegen 2:30 Uhr wieder ein.

Eingesetzte Kräfte: ELW 1, TLF 16/25, DLK 23/12, TroTLF 24/48, LF 16/12 (in Wachbereitschaft)

Fotos: © Feuerwehr Bad Kötzting