11.01.2019 - 13.01.2019

Unwettereinsätze durch starken Schneefall

Ort: Bad Kötzting

Straße: gesamtes Stadtgebiet

Durch anhaltende, starke Schneefälle mussten durch die Feuerwehren im Landkreis Cham innerhalb von zwei Tagen insgesamt 300 Einsatzstellen abgearbeitet werden. Einsatzschwerpunkt war dabei der Altlandkreis Kötzting sowie der Hohenbogenwinkel. Im KBI-Bereich Bad Kötzting waren vor allem der Lamer Winkel sowie das Stadtgebiet und der KBM-Bereich Bad Kötzting am stärksten betroffen.

Freitag | 11.01.2019

Bereits am Freitagnachmittag waren die Feuerwehren in den verschiedenen Stadtteilen alarmiert worden um immer wieder Straßenabschnitte von umgestürzten Bäumen zu befreien. Einsatzschwerpunkt war vor allem die St2139 im Bereich Wettzell. Erst nach Mitternacht konnten alle Einsatzstellen abgearbeitet werden. Die Feuerwehr Bad Kötzting war am Abend auf der St2140 im Bereich der Regensteinkurve im Einsatz um umgestürzte Bäume zu beseitigen.
Eingesetzte Fahrzeuge: ELW 1, TLF 16/25, RW 2

Samstag | 12.01.2019

Nach weiter anhaltenden Schneefällen wurden am Samstag ab 05:00 Uhr die ersten Alarme ausgelöst. Die Feuerwehr Bad Kötzting war am Vormittag im Bereich der Waldsiedlung eingesetzt. Hier mussten durch die DLK 23/12 Bäume, welche zu fallen drohten, mittels Einreißhaken vom Schnee befreit oder gefällt werden. Nach weiteren starken Schneefällen in den Abendstunden stiegen vor allem die Einsatzmeldungen aus dem Bereich Wettzell stark an. So musste die St2139 von Bad Kötzting nach Wettzell schließlich ab etwa 23 Uhr komplett gesperrt werden, nachdem die Gefahr beim Befahren zu groß wurde. Die Feuerwehr Bad Kötzting war hier mehrmals gefordert um Bäume von der Straße zu beseitigen. Weiterhin wurde durch den GW-L1 nach Absprache mit der Polizei eine vorläufige Straßensperre auf der St2139 errichtet.
Eingesetzte Fahrzeuge: ELW 1, TLF 16/25, DLK 23/12, LF 16/12, RW 2, GW-L1

Sonntag | 13.01.2019

Am Sonntagvormittag wurde dann gemeinsam mit den Feuerwehren Wettzell und Arndorf die St2139 freigeschnitten und Bäume welche weit in die Fahrbahn ragten gefällt. Weitere Kräfte der Feuerwehr Bad Kötzting waren derweil im Bereich Ried am See und Reitenstein bei der Beseitigung von mehreren umgestürzten Bäumen im Einsatz. Gegen 12 Uhr konnten dann die letzten Kräfte der Feuerwehr Bad Kötzting einrücken.
Eingesetzte Fahrzeuge: ELW 1, TLF 16/25, RW 2, LF 16/12, SW-KatS

Neben diesen unwetterbedingten Einsätzen wurde die Feuerwehr Bad Kötzting am Samstag zu einer akuten Türöffnung sowie zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten auf der St2140 gerufen (Bericht unter diesem Link).

Fotos: © Feuerwehr Bad Kötzting