Drehleiter mit Korb DLK 23-12

Florian Kötzting 30/1

 

Einsatzzweck:
Dient der Rettung von Personen und Tieren aus Höhen und Tiefen sowie zur Brandbekämpfung mittels Wenderohr. Kann im Rahmen der technischen Hilfeleistung zur Beseitigung von Sturmschäden, als Lastenheber oder zur Einsatzstellenausleuchtung verwendet werden.

Wird als zweites ausrückendes Fahrzeug im Löschzug eingesetzt oder als Sonderfahrzeug angefordert.

Technische Daten:
 
  Fahrgestell: Iveco-Magirus 140-25 A (Baureihe MK)
  Baujahr (Indienststellung) 1990 (1990)
  Motorleistung:
194 kW / 256 PS bei 2.500/min
  Hubraum: 13.383 cm3
  Motorbauart: 8 Zylinder-V-Motor (Diesel)
  Getriebe: 5-Gang Schaltgetriebe
  Antriebsart: Heckantrieb
  Leergewicht: 13.310 kg
  Zulässiges Gesamtgewicht: 14.300 kg
  Länge / Breite / Höhe: 10.810 mm (9.680 mm ohne Korb) / 2.500 mm / 3.300 mm
  Radstand: 4.600 mm

 

Feuerwehrtechnischer Aufbau:  
  Auf- /Ausbauhersteller: Magirus Ulm
  Besatzung: 0/1/2/3
  Leiterpark: 30 m, 4-teilig (Nennrettungshöhe 23 m bei 12 m Ausladung)
  Abstützung: 2.400 bis 4.500 mm (variable Breite)
  Rettungskorb: RK 180 (2 Personen oder 180 kg) mit Multifunktionssäule für Krankentragenhalterung und Wenderohr sowie Aufnahmevorrichtung für zwei Scheinwerfer
  Maximale Hubkraft: 1.500 kg (im ersten Leiterteil)

 

Feuerwehrtechnische Beladung:
Gemäß der Mindestausrüstung einer DLK 23-12 nach der zum Beschaffungszeitpunkt gültigen DIN 14701, Teil 2. Neben der vorgeschriebenen Normbeladung ist außerdem folgende Zusatzbeladung vorhanden:

  • Stromerzeuger 5 kVA
  • 2x Scheinwerfer 1000 Watt, 2x Scheinwerfer 1500 Watt
  • motorbetriebener Überdrucklüfter
  • Sprungpolster SP16
  • Auf- und Abseilgerät (Rollgliss) mit Zubehör
  • Schleifkorbtrage
  • Diverse Rundschlingen
  • Tierbergegeschirr
  • teleskopierbare Astsäge
  • Motorkettensäge und Elektrokettensäge mit Zubehör