23.09.2018 - 24.09.2018

Unwettereinsätze durch Sturmtief Fabienne

Ort: Bad Kötzting

Straße: Haidsteiner Straße, Landshuter Straße, CHA49

Am Abend des 23. September zog das angekündigte Sturmtief Fabienne mit Starkregen und orkanartigen Böen über den Landkreis Cham. Dies führte zu rund 200 Feuerwehreinsätzen im gesamten Landkreis Cham, davon rund 60 im Inspektionsbereich Bad Kötzting. Bereits gegen 18:00 Uhr wurde deshalb die Kreiseinsatzzentrale (KEZ) vorsorglich besetzt. Erste Einsätze im Landkreis waren ab circa 19:30 Uhr zu verzeichnen. Die Feuerwehr Bad Kötzting wurde schließlich ab 21:00 Uhr von der Leitstelle Regensburg zu mehreren Einsatzstellen alarmiert. Die Koordination der Einsatzkräfte erfolgte durch die KEZ in Cham. Im Einzelnen waren folgende Einsatzstellen zu bewältigen:

23.09 | 21:00 Uhr - Absturzgefährdete Teile in Rimbach: Ein größerer Ast drohte auf die Straße zu fallen. Dieser musste vom Korb der DLK aus entfernt werden. (Im Einsatz: DLK 23/12)

23.09 | 21:00 Uhr - Baum auf Fahrbahn Haidsteiner Str.: Ein größerer Baum lag quer über der Fahrbahn. Dieser wurde durch Kettensägen zerteilt und die Fahrbahn im Bereich der angrenzenden Landshuter Straße gereinigt. (Im Einsatz: TLF 16/25, RW 2)

23.09 | 21:30 Uhr - Fahrbahnverunreinigung CHA49: Die Fahrbahn der Kreisstraße war im Bereich der Abzweigung zum Krankenhaus stark verunreinigt. Nachdem die Verkehrsabsicherung sichergestellt war, wurde die Fahrbahn auf einer Länge von circa 200 m von Ästen und Laub gereinigt. (Im Einsatz: TLF 16/25, RW 2, GW-L1)

24.09 | 04:02 Uhr - Baum auf Fahrbahn CHA49: Kurz vor dem Bahnübergang im Ortsteil Steinbach blockierte ein Baum beide Fahrstreifen. Die Einsatzstelle wurde ausgeleuchtet, der Baum mit einer Kettensäge zerteilt und anschließend die Fahrbahn gereinigt. (Im Einsatz: ELW 1, TLF 16/25)

Zur Erkundung weiterer Einsatzstellen im Stadtbereich war zudem der ELW 1 unterwegs. Für mögliche Paralleleinsätze war außerdem eine Wachbereitschaft am Feuerwehrgerätehaus bis circa 22:30 Uhr eingesetzt. Parallel dazu waren im Stadtgebiet auch die Feuerwehren aus Haus, Gehstorf, Wettzell und Traidersdorf bei ähnlichen Einsatzstellen beschäftigt. Insgesamt verlief der Sturm jedoch glimpflich.

Fotos: © Feuerwehr Bad Kötzting