05.10.2018 - 01:28

Scheunenbrand in Niesassen

Ort: Bad Kötzting, Ortsteil Niesassen

Straße: Niesassen

Gegen 01:30 Uhr wurde der Brand einer Scheune im Ortsteil Niesassen gemeldet. Von der Leitstelle Regensburg wurden deshalb die Feuerwehren aus Liebenstein, Bad Kötzting, Haus, Thenried, Rimbach, Voggendorf, Zenching, Grafenwiesen und Furth im Wald (2. DLK) alarmiert. Zudem wurde der SW-Zug Bad Kötzting und die UG-ÖEL angefordert.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand die Scheune bereits im Vollbrand. Durch die enorme Hitze waren außerdem schon mehrere Scheiben des nahegelegenen Wohnhauses geborsten. Umgehend wurden erste Rohre im Außenangriff vorgenommen, um die angrenzenden Gebäude zu schützen. Weiterhin wurden über die Wenderohre der beiden Drehleitern aus Bad Kötzting und Furth im Wald sowie über zwei Dachwerfer der TLF 24/50 aus Bad Kötzting und Thenried die Brandbekämpfung aufgenommen. Die Scheune war jedoch nicht mehr zu retten. Eine Brandausbreitung auf die angrenzenden Gebäude konnte jedoch erfolgreich verhindert werden.

Zur Sicherstellung der Wasserversorgung wurden drei Förderleitungen aus einem nahegelegenen Löschweiher errichtet sowie das Hydrantennetz genutzt. Nach gut zwei Stunden war das Feuer soweit unter Kontrolle, das ein Großteil der eingesetzten Kräfte die Einsatzstelle verlassen konnte. Anschließend wurden mit einem Radlader des THW Cham die Heuvorräte auseinandergezogen und dann gezielt abgelöscht. Diese Arbeit zog sich ebenso wie die Brandwache durch die örtlich zuständige Feuerwehr aus Liebenstein bis in die Vormittagsstunden hin.

Die meisten Kräfte der Feuerwehr Bad Kötzting konnten gegen 04:00 Uhr wieder einrücken. Zur Ausleuchtung der Nachlöscharbeiten wurde der GW-Licht von der Feuerwache an die Einsatzstelle beordert. Dieser war noch bis zum morgen an der Einsatzstelle.

Eingesetzte Kräfte: ELW 1, TLF 16/25, DLK 23/12, LF 16/12, TroTLF 24/48, SW-KatS, GW-Licht

Fotos: © Feuerwehr Bad Kötzting